mail button

donate button

fb button

twitter button

Pressemitteilung: Keine Räume für Nazis - Wohnungsbaugesellschaften unterzeichnen Kooperationsvereinbarung gegen rechtsextreme Mieter

Mit speziellen Klauseln in ihren (Gewerbe-)Mietverträgen wollen sich in Zukunft zwei der größten Berliner Wohnungsbaugesellschaften gegen rechtsextreme Mieter wehren. Am heutigen Donnerstag unterzeichneten Vertreter der Gesellschaften degewo und STADT UND LAND eine entsprechende Kooperationsvereinbarung mit Senatorin Dilek Kolat und dem Bezirksbürgermeister von Treptow-Köpenick, Oliver Igel.

Pressemitteilung herunterladen (PDF)

Pressesammlung zur Veranstaltung über kommunalen Umgang mit der AfD

Im Mai fand im Zentrum für Demokratie eine Veranstaltung zum kommunalen Umgang mit der "Alternative für Deutschland" (AfD) mit der Beratung gegen Rechtsextremismus Berlin (MBR) statt. Nachfolgend die mediale Aufbereitung:

 

Afd kritisiert jetzt auch das Zentrum für Demokratie in Schöneweide

- von Frederik Bombosch, Berliner Zeitung, 11. Mai 2016

Bezirksamt muss kritische Mitteilung zur AfD entfernen

- Berliner Morgenpost, 11. Mai 2016

Treptow-Köpenick muss Ankündigung für AfD-kritische Veranstaltung löschen

- von Karin Schmidl, Berliner Zeitung, 10. Mai 2016

Artikel in der taz zum Umgang des Bundesprogramm "Demokratie leben! Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit" mit Parteien vom Juli 2016:

 

Aktionen zu AfD und NPD doch okay - von Christian Jakob, taz, 12. Juli 2016

 

 

gefördert durch

BMFSFJ Logo.svgbilder gesellschaft 3 2logo demokratie leben 1024

Logo Bezirksamt T K

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.